Frischluft!

Vor zwei Wochen war ich paar Tage im Allgäu, um unter anderem mit ein paar zukünftigen Brautpaaren über deren bevorstehenden Hochzeiten zu sprechen, die ich dieses Jahr begleiten darf. Als wär die Zeit im Süden nicht schon genug vollgestopft mit Terminen gewesen, bin ich an einem Morgen noch zusammen mit meinem Kumpel Steffen Richtung Berge gefahren, um mal ein bisschen rauszukommen und ein paar Fotos zu schießen.

 

So sind wir eines Morgens gegen 5 Uhr nach Grasgehren gefahren um dort das Riedberger Horn zu besteigen. Die noch kurzfristig auf dem Handy gespeicherte Wegbeschreibung war nicht wirklich wegweisend und so bin ich mir unsicher, ob wir tatsächlich den richtigen Weg genommen und auch hinauf zum Riedberger Horn gelaufen sind. Gelohnt hat es sich trotzdem.

 

Wir sind genau zur richtigen Zeit oben angekommen, um die ersten Sonnenstrahlen einfangen und den Sonnenaufgang genießen zu können. Den Weg zurück ins Tal hab zumindest ich teilweise auf meinen Hintern zurückgelegt, da der Weg an der ein oder anderen Stelle über die spiegelglatte Skipiste führte.